Zusammen reisen bis zum Ziel

„Abfahrt heute auf Gleis 23/24“, ertönte die Durchsage am 12.9. in der Sporthalle der Fachakademie für Sozialpädagogik. Wo sonst Bewegungspädagogik stattfindet, wurde an diesem Tag kurzerhand ein Bahnhof eingerichtet und eine Gruppe von Studierenden des Oberkurses und Dozierenden wartete dort auf ihren Zug, um die Reise ins neue Akademiejahr an die Faks anzutreten.

Da der Zug sich leider verspätete, überbrückten die Wartenden die Zeit, indem sie gemeinsam einen Koffer packten. Für die Reise an die Faks sind Dinge wie Nervennahrung, ausreichend Getränke und natürlich ein Gehirn wichtig. Aber auch Gegenstände wie eine Perücke oder ein Bauhelm könnten vielleicht nützlich für die anstehende Zeit sein.

Als der Zug endlich einfuhr, begaben sich alle auf die Reise: Viele neue Studierende in den 3 Unterkursen und 2 SEJ-Kursen wussten noch nicht, was sie auf der Reise erwartete, aber auch 4 neue Mitarbeiterinnen brauchten noch Begleitung. Andere, wie die Studierenden der Oberkurse, waren bereits einmal auf dieser Reise und setzen sie nun fort. Für alle Reisenden ist auf jeden Fall eines klar  – mit unseren Reisebegleiterinnen Lis Wilczek und Karin Unger können sich alle sicher und gut aufgehoben fühlen.

Vielen Dank an das Team aus Studierenden der Oberkurse und Dozierenden für diese tolle Einstimmung in das neue Akademiejahr!

 

Anschließend begann für alle eine ereignisreiche Woche. Unsere Studierenden der Unterkurse fuhren für 3 Tage mit ihren Kursleiterinnen nach Tannenlohe. Dort fanden verschiedene Aktionen und Veranstaltungen statt, damit sich die Studierenden untereinander kennenlernen konnten. Ob Orientierungslauf, Floßbau oder gemeinsames Gestalten des Abendprogramms – immer ging es um Kommunikation und Gemeinschaft.

Die Studierenden der Oberkurse hingegen waren thematisch voll mit der anstehenden Landtagswahl beschäftigt. Im Rahmen der Initiative Zeitung macht Schule in Kooperation mit Demokratie leben befassten sich unsere angehenden Erzieher*Innen engagiert mit politischen Inhalten der Parteien, sie führten ein Planspiel durch und erarbeiteten Fragen an unsere Lokalpolitiker. Wir freuen uns schon jetzt auf die anstehende Podiumsdiskussion, bei der unsere Studierenden ihre Fragen und ihr erarbeitetes Wissen einbringen können.

Wir packen unseren Koffer und nehmen lauter wichtige Dinge mit, die wir an der Faks brauchen.
Der Zug fährt ab von Gleis 23/24: "tuff, tuff, tuff die Eisenbahn..."
Drei neue Dozentinnen beginnen in diesem Jahr die Reise: Nadine Müller, Tina Meiler-Binder und Jana Lenz sind neu an der Faks.
Nach dem Floßbau wird getestet, ob die Flöße auch tragen. Und "ja" sie tragen. Nass werden aber trotzdem alle.
Am Abend werden Spiele in der Großgruppe gespielt.
Der letzte Abend klingt bei einer Andacht und einem Lagerfeuer aus.
Studierende der Oberkurse erarbeiten Fragen an die politischen Parteien...
...und diskutieren gleich fleißig drauf los.
Aktuelles aus der Fachakademie für Sozialpädagogik

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter

Tel.: +49 9281 1400090

oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt