Neujahrsempfang per Livestream

Das neue Kalenderjahr startet in der Faks traditionell mit einer Neujahrsandacht und diese Tradition wird auch 2022 fortgesetzt. Doch dieses Jahr fand die Veranstaltung in Form einer Live-Übertragung via Teams statt und wurde kursintern verfolgt. Corona macht es möglich.

Die Studierenden des Oberkurses 2 bereiteten dazu die Andacht vor. Darin machten sie darauf aufmerksam, wie viel Unterstützung wir täglich erfahren, ob von Freunden und Verwandten oder von Dozenten*Innen und Mitstudierenden in den Kursen. 2022 sollten wir uns weiterhin gegenseitig unterstützen und Hilfe annehmen, so lässt sich alles schaffen: ein neues Jahr Corona, Abschlussprüfungen oder private Probleme. 

Auch die Akademieleitung richtete sich live an alle Studierenden und Mitarbeiter*Innen der Faks. Unsere stellvertretende Leiterin, Lis Wilczek, teilte in ihrer Neujahrsansprache ein Rezept von Katharina Elisabeth Goethe mit den Zuschauern*Innen, das es sich lohnt auszuprobieren:

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, sodass der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt. Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit. (Katharina Elisabeth Goethe, 1731-1808)

"Anders als im Rezept beschrieben, wird in der Faks jedoch nicht zwischen Arbeit und Frohsinn unterschieden, sondern hier kommt alles gleichermaßen zusammen", so Lis Wilczek.

Unser Akademieleiter, Pfarrer Achim Schäfer, übermittelte nicht nur seine besten Wünsche für das neue Jahr, sondern nutzte die Gelegenheit, die Veranstaltung zur Talkshow umzugestalten. Er lud nacheinander einige hausinterne Gäste ein, denen er auch im Namen von Diakoneo für ihre lange Mitarbeit an der Faks dankte, die besondere Informationen für das neue Jahr mitbrachten oder aber, um Wetten mit der Studierendenschaft abzuschließen. So viel sei gesagt: Wetteinsatz ist ein Eis für alle Studierenden und/oder Mitarbeitenden der Faks. 

Wir wünschen allen ein gesundes Jahr 2022 mit viel Heiterkeit und Frohsinn!


Hinter den Kulissen: Der Musiksaal wird unter der Regie von Ralf Wunschelmeier zum "Teams-Studio".
Studierende des Oberkurses verbildlichen, wie wichtig Unterstützung ist, um seinen Weg sicher zu meistern.
Die Akademieleitung, Pfarrer Achim und Schäfer und Lis Wilczek, übermittelt die besten Wünsche für das Jahr 2022.
Zum Schluss wünschte auch die SV allen ein frohes und gesundes neues Jahr.
Mehr aktuelle Beiträge

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter

Tel.: +49 9281 1400090

oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Zum Kontakt