Donnerstag 13.12.18
Ausbildung >>Spezielle Übungen >>Systemisches Arbeiten

Systemisches Arbeiten

Bereits die dritte Grundregel (heil)pädagogischer Aufgabenstellungen von Paul Moor weist auf die Notwendigkeit der Umfeldarbeit im heilpädagogischen Kontext:

„Nicht nur das Kind, auch seine Umgebung ist zu erziehen.“ (Paul Moor, 1965)

Jeder Mensch lebt als soziales Wesen in – meist mehreren – Systemen. Das elementarste und prägendste System im Leben eines Menschen ist die Familie, in der er aufwächst. Aber Familie ist nicht gleich Familie. Das Zusammenleben in der Familie ist gekennzeichnet von Familienregeln, von der Interaktion und Kommunikation zwischen den einzelnen Familienmitgliedern, von Normen und Wertvorstellungen, von Hierarchien, von bestimmten Geschehnissen innerhalb der Familie usw..

  • Fragetechniken
  • Grundbegriffe des Systemischen Denkens und Handelns
  • Entdecken eigener Familienregeln
  • „Wer hat schuld?“ – Schwierige Gespräche in der Umfeldarbeit
  • Methoden der Arbeit von Virginia Satir
  • Genogrammarbeit
  • Arbeit mit Zeitlinien
  • Umgang mit Trauer und Lebenskrisen
  • Methoden der Beratung
  • Arbeit mit Symbolen und Metaphern
  • ...